​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​JOBS​​CALLS​​​​​​​​PR​ES​S​​​​​​RESTRICT​E​D AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Forschung > Projekte > Eco & soft mobility through innovative and optimized network of cross-border natural and cultural ways
Eco & soft mobility through innovative and optimized network of cross-border natural and cultural ways

 Content Editor

Interreg LogoEmotionway201903015_klein.jpg

 ConverisProjects - ConverisProjectsDetailWebPart

Eco & soft mobility through innovative and optimized network of cross-border natural and cultural ways
02.04.2018 - 30.09.2020
ABSTRACT

EMOTIONWay geht auf drei Probleme im Grenzgebiet ein:

  • Der schwierige Zugang zu einigen Natur- und Kulturattraktionen für Fahrradtouristen und Wanderer aufgrund unzureichender Verbindungen zwischen Radwegen und Sehenswürdigkeiten (Points of Interest)
  • Die geringe Rad-Bus- bzw. Rad-Zug-Intermodalität entlang der Rad- und Wanderwege
  • Die geringe Sichtbarkeit/Bekanntheit einiger Sehenswürdigkeiten aufgrund fehlender Informationen hinsichtlich ihrer Erreichbarkeit, unangemessener Leistungsangebote und nicht aufgewerteter Kultur – und Naturstätten.

Ziel des Projektes ist es einerseits, die Erreichbarkeit von Kulturstätten und sonstigen Sehenswürdigkeiten für Wanderer und Radfahrer zu steigern und andererseits die Verbindungen mit intermodalen Rad/Bus und Rad/Zug-Angeboten zu verbessern, indem grenzüberschreitende ÖPNV Dienste eingerichtet werden. Zudem soll das grenzüberschreitende Rad- und Wanderwegnetz in den Ostalpen (ReCAO) aufgewertet werden.

Der geographische Schwerpunkt der Maßnahmen erstreckt sich auf die Provinzen Udine, Trieste, Görz, Pordenone, Belluno und Treviso sowie Oberkärnten und den westlichen Teil des Kärntner Zentralraums. Mittelfristig wird ein verbesserter Zugang zu den Sehenswürdigkeiten dank besser integrierter intermodaler Angebote und eine Zunahme der Tourismusströme dank einer ausgeweiteten Angebotsqualität und Sichtbarkeit der Sehenswürdigkeiten mit geringeren Umweltauswirkungen von Tourismus und Verkehr erwartet.


Detailierte Beschreibung

EMOTIONWay geht auf drei Probleme im Grenzgebiet ein:

  • Der schwierige Zugang zu einigen Natur- und Kulturattraktionen für Fahrradtouristen und Wanderer aufgrund unzureichender Verbindungen zwischen Radwegen und Sehenswürdigkeiten (Points of Interest)
  • Die geringe Rad-Bus- bzw. Rad-Zug-Intermodalität entlang der Rad- und Wanderwege
  • Die geringe Sichtbarkeit/Bekanntheit einiger Sehenswürdigkeiten aufgrund fehlender Informationen hinsichtlich ihrer Erreichbarkeit, unangemessener Leistungsangebote und nicht aufgewerteter Kultur – und Naturstätten.

Ziel des Projektes ist es einerseits, die Erreichbarkeit von Kulturstätten und sonstigen Sehenswürdigkeiten für Wanderer und Radfahrer zu steigern und andererseits die Verbindungen mit intermodalen Rad/Bus und Rad/Zug-Angeboten zu verbessern, indem grenzüberschreitende ÖPNV Dienste eingerichtet werden. Zudem soll das grenzüberschreitende Rad- und Wanderwegnetz in den Ostalpen (ReCAO) aufgewertet werden.

Der geographische Schwerpunkt der Maßnahmen erstreckt sich auf die Provinzen Udine, Trieste, Görz, Pordenone, Belluno und Treviso sowie Oberkärnten und den westlichen Teil des Kärntner Zentralraums. Mittelfristig wird ein verbesserter Zugang zu den Sehenswürdigkeiten dank besser integrierter intermodaler Angebote und eine Zunahme der Tourismusströme dank einer ausgeweiteten Angebotsqualität und Sichtbarkeit der Sehenswürdigkeiten mit geringeren Umweltauswirkungen von Tourismus und Verkehr erwartet.


PROJECT MANAGER
Cavallaro Federico
VICE PROJECT MANAGER
Corradini Philipp
TEAM
Cavallaro Federico
Corradini Philipp
De Bortoli Isidoro
Streifeneder Thomas
PARTNERS
Amt der Kärntner Landesregierung-Abteilung 7 Wirtschaft, Tourismus, Infrastruktur und Mobilität
EVTZ Euregio ohne Grenzen mbH
NLW Tourismus Marketing GmbH (Nassfeld – Lesachtal-Weißensee)
PromoTurismo FVG
Region Friaul-Julisch-Venetien, “Direzione centrale infrastrutture e territorio”
Region Venetien - Direktion Tourismus
Region Villach Tourismus GmbH
Unione Territoriale Intercomunale delle Valli e delle Dolomiti Friulane


​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 ​​​
  FOLLOW US​​


​​


 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Wie Sie uns erreichen​
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
P​rivacy
Host of the Alpine Convention